Bewegungstherapie bei Kniearthrose 2.0 – mit der RE.FLEX-App

Degenerative Erkrankungen wie Kniearthrose, auch als Gonarthrose bekannt, nehmen aufgrund der Altersstruktur in Deutschland immer mehr zu - jeder Fünfte ist mittlerweile betroffen.

Bei einem gesunden Knie fungiert der Gelenkknorpel als schützende und elastische Schicht an den Enden der Gelenkknochen. Er wirkt wie ein Stoßdämpfer und ermöglicht eine reibungslose Bewegung. Bei Kniearthrose verschleißt diese Schicht allmählich. Übermäßige Belastung, genetische Veranlagung und andere Erkrankungen können ebenfalls zur Gelenkabnutzung beitragen, wodurch sich diese Erkrankung längst nicht mehr auf das Alter beschränken lässt.

Arthrose ist nicht heilbar aber gut behandelbar!

Um das Voranschreiten der Kniearthrose abzumildern und Schmerzen zu lindern sollte zur Therapie ein regelmäßiges, gezieltes Bewegungsprogramm gehören:

1. Erhaltung der Gelenkfunktion:

Durch Bewegung wird der verbliebene Knorpel versorgt und die Gelenkflüssigkeit im Kniegelenk verteilt. Dies hilft die Beweglichkeit und Flexibilität des Gelenks zu erhalten und Steifheit zu verhindern.

2. Stärkung der Muskulatur:

Bewegung kann dazu beitragen, die umliegende Muskulatur zu stärken, insbesondere die Muskeln, die das Kniegelenk unterstützen. Starke Muskeln können das Kniegelenk stabilisieren und dazu beitragen, den Druck auf das Gelenk zu verringern.

3. Schmerzlinderung:

Obwohl Bewegung bei Arthrose anfangs unangenehm sein kann, kann regelmäßige, sanfte Bewegung langfristig zur Linderung von Schmerzen beitragen, wenn sie richtig ausgeführt wird. Sie fördert die Durchblutung verbessert und setzt Endorphine frei, die Schmerzen lindern können.

 

 

 

 

Es ist wichtig zu beachten, dass die Art und Intensität der Bewegung bei Gonarthrose individuell angepasst werden sollte, um das Gelenk nicht weiter zu belasten oder zu schädigen. Das 12-wöchige Trainingsprogramm der RE.FLEX-App beinhaltet Übungen für Kräftigung, Gleichgewicht, Mobilisation und Dehnung – speziell auf die Bedürfnisse und Einschränkungen bei Kniearthrose zugeschnitten.

 

 

 

 

Das Besondere: die Sport- und Bewegungstherapie wird mittels Smartphone digital angeleitet und kontrolliert. Die ausgeführten Bewegungsabläufe werden durch eine 2-Sensortechnik erfasst und in Echtzeit als 3D-Animation auf eine App übertragen. Eine optimale Übungsanleitung mit audiovisueller Korrekturanweisung sorgt für eine sichere und korrekte Ausführung der Übungen.

Die Vorteile im Überblick

  • 12-wöchiges Trainingsprogramm mit Übungen für Kräftigung, Gleichgewicht, Mobilisation und Dehnung - an jedem Ort, zu jeder Zeit
  • Sichere und korrekte Übungsausführung durch Feedbacksystem
  • Schmerzreduktion und Steigerung der Lebensqualität – durch Studien bestätigt
  • Digitale Dokumentation des gesamten Rehabilitationsprozesses
  • Vollständige Kostenübernahme durch die gesetzliche Krankenversicherung und die meisten privaten Krankenversicherungen

Lassen Sie sich jetzt in einer unserer zertifizierten Filialen beraten:

 

Hamburg & Umgebung

Schwerin

Ahrensburg
Hamburger Straße 23
22926 Ahrensburg
04102 7 77 89 44

Grevesmühlen
Wismarsche Str. 30
23936 Grevesmühlen
0385 59 09 68 94

Blankenese
Erik-Blumenfeld-Platz 27a
22587 Hamburg
040 86 27 68

Schwerin im Ärztehaus Gusanum
Wismarsche Straße 132 - 134
19053 Schwerin
0385 56 27 44

Harburg
Am Neuländer Gewerbepark 6
21079 Hamburg
040 6 45 96-860

Schwerin Nordstadt
Wismarsche Straße 380
19055 Schwerin
0385 5 90 96 - 62

Rahlstedt
Helmut-Steidl-Platz 3-5
22143 Hamburg
040 66 85 38 84

Parchim
Wladimir-Iljitsch-Lenin-Straße 23
19370 Parchim
0385 5 90 96 36
Rotherbaum
Mittelweg 43
20149 Hamburg
040 36 09 02 05
Schwerin-Weststadt im Ärztehaus 
Johannes-Brahms-Straße 59
19059 Schwerin
0385 7 45 16 15

 

Sie haben Fragen?

Gerne sind wir unter der Telefon-Nr.: 040 - 645 96 0 für Sie da und beraten Sie persönlich.

Anfrage per E-Mail

Alternativ erreichen Sie uns auch per E-Mail