Erste Hilfe für Hausstaubmilbenallergiker

Foto: Allcon

Wenn Ihnen die Hausstaubmilben das Leben schwermachen, kennen wir eine Lösung.

Hausstaubmilben haben nichts mit mangelnder Sauberkeit zu tun, sie sind natürliche Untermieter, vor allem in unseren Schlafzimmern finden wir sie wieder. Im Oberbett, Kissen und in der Matratze fühlen sie sich wie zuhause.
Die aus dem Kot entstehenden Allergene, werden bei Betroffenen meistens über die Atemwege aufgenommen. Laut einer Studie des Deutschen Allergie- und Asthmabund e. V. reagieren etwa 10% der Bevölkerung allergisch auf Hausstaubmilben  und dabei ist die Tendenz steigend.

Die Reaktionen auf Hausstaubmilben ist von Person zu Person unterschiedlich. Besonders häufige Beschwerden werden morgens durch gereizte Atemwege, Schnupfen, einer verstopften Nase, Husten oder brennende Augen deutlich. Sollten Sie sich angesprochen fühlen, empfehlen wir Ihnen einen Allergietest bei Ihrem Arzt durchzuführen. Denn gegen diese Beschwerden und Reaktionen Ihres Körpers, können Sie etwas tun.

Die allergendichten Zwischenbettbezüge bieten Schutz vor Milben und deren Kotpartikeln in der Bettwäsche und Matratze. Das Gewebe der Zwischenbettbezüge bietet eine gute Grundlage für die Hausstauballergiebehandlung und wird von den meisten gesetzlichen Krankenkassen ganz oder teilweise bezahlt. Die allergendichten Bezüge, auch Encasing genannt, bilden eine Partikelbarriere für die allergieentstehenden Mikropartikel und zeichnen sich durch pflegeleichtes, strapazierfähiges und atmungsaktives Material aus, sodass für einen ruhigen und guten Schlaf gesorgt ist.

Sie haben noch Fragen?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf unter: 040 6 45 96-0 oder über die E-Mail-Adresse: allergie@stolle-ot.de

 

 

Sie haben Fragen?

Gerne sind wir unter der Telefon-Nr.: 040 - 645 96 0 für Sie da und beraten Sie persönlich.

Anfrage per E-Mail

Alternativ erreichen Sie uns auch per E-Mail