Hauspost November: Viel Platz für neue Kinderwelten

2018-11-06 10:23

Speziell um die Versorgung der Kleinen geht es am Tag der offenen Tür am 14. November

Sich so richtig austoben und am liebsten den ganzen Tag aktiv sein – das macht nicht nur Spaß, sondern ist gerade für Kinder ein natürliches Bedürfnis. Um jedem Kind die optimalen Voraussetzungen dafür zu schaffen, hat sich das Sanitätshaus STOLLE seit vielen Jahren auf die besonderen Anforderungen der kleinen Patienten spezialisiert und arbeitet zum Beispiel eng mit dem Kinderzentrum sowie integrativen Kitas zusammen. Am neuen Standort am Pappelgrund geht all dies jetzt sogar noch besser.

Ob Orthesen, Einlagen, Sitzschalen, Stehhilfen, Lagerungssysteme oder Rollstühle – das Kinderwelten-Team ist ein Komplettanbieter für innovative Kinder-Orthopädie und -Rehatechnik und in Schwerin bisher einzigartig. Für die Versorgung der Jüngsten wurde im neuen Dienstleistungszentrum und direkt neben dem Kinderzentrum sogar ein eigener großzügiger Bereich eingerichtet. Dieser ist hell und freundlich und kindgerecht mit lustigen Bildern an den Fenstern, Spielzeugen und Plüschtieren dekoriert. So gibt es – während Gips-Abdrucknahme oder Anprobe – jede Menge zu schauen und die Zeit vergeht noch wie im Flug. In ruhiger und entspannter Atmosphäre werden die Familien bestmöglich und individuell beraten. Natürlich ist STOLLE regelmäßig auf der Suche nach neuen Möglichkeiten, Kinder in ihrer Mobilität noch besser zu unterstützen. „Jedes Jahr findet die Rehacare – eine internationale Fachmesse – in Düsseldorf statt. Alle zwei Jahre präsentieren hier auch Hersteller von Kinderhilfsmitteln ihre Neuheiten“, erzählt Sven Janke vom Kinderreha-Team.

Im Rahmen eines Tages der offenen Tür am 14. November von 14 bis 18 Uhr speziell zum Thema Kinderversorgung werden zum Beispiel die Hersteller RehaTech und R82 am Pappelgrund vor Ort sein und zeigen innovative orthopädische und rehatechnische Hilfsmittel. Neben interessanten Vorträgen gibt es die Möglichkeit, eine Rollstuhlwaage zu nutzen und eine Sitzdruckmessung vornehmen zu lassen. Es gibt Vorführmodelle zum Anfassen und Ausprobieren. Alle Kinder, Eltern, Großeltern und Bekannten sind herzlich dazu eingeladen.

Weitere Infos zum Tag der offenen Tür finden Sie hier.

Optimum für Sportler erzielen

Mecklenburger Stiere durchlaufen medizinische Testreihe
Bevor Torjäger Mathias Mark Pedersen aus dem Rückraum den Ball kraftvoll Richtung Tor wirft, springt er für gewöhnlich, aus dem Lauf – eine typische Bewegung für den 21-jährigen Handballstier. Selten wird er dabei gefilmt und aufmerksam beobachtet. „Alle Handballer der ersten Mannschaft der Mecklenburger Stiere haben bei uns im neuen Zentrum für Bewegungsanalyse vor Saisonbeginn eine Testreihe durchlaufen, um mögliche Defizite zu erkennen, die Leistung zu optimieren und natürlich das Verletzungsrisiko zu minimieren“, sagt Andreas Albath, Physiotherapeut bei STOLLE. Für die Untersuchung im dynamischen Zustand, stehen am neuen Standort am Pappelgrund ganze 80 Quadratmeter sowie eine freie Geh- und Laufstrecke von 13 Metern zur Verfügung.

„Kraftschnelltests und Funktionsprüfungen geben wichtige Hinweise, inwieweit das individuelle Training verbessert werden kann. Wir hinterfragen auch die vermeintlichen kleinen Zipperlein, die auf bestimmte Überbelastungen hinweisen können“, so Andreas Albath, der zusammen mit seinem Kollegen Bert Geißler jede Bewegung der Handballstiere akribisch verfolgte (Foto). Alle Ergebnisse der videobasierten Analyse fließen im Netzwerk aus Trainern, Ärzten und Therapeuten zusammen. So können die Resultate gemeinsam ausgewertet werden, um zielgerichtet Verbesserungen zu ermöglichen. Auch bei den meisten STOLLE-Kunden wird die Untersuchung im dynamischen Zustand durchgeführt, da so eine noch bessere Versorgung möglich ist.

Großer Andrang beim dritten Lymphevent

Am 17. Oktober lud das Sanitätshaus STOLLE wieder alle Patienten und Interessierten zu seinem beliebten Lymphevent ins NH Hotel Schwerin ein. In ihren Vorträgen berichteten Dr. med. Christine Schwedtke (Foto) und Dr. med. Monika Steimann über die tägliche Praxis bei der Behandlung von Lip- und Lymphödemen und informierten über die operative Therapie. Im Anschluss an eine Fragerunde fanden hilfreiche Workshops zu Lymphtaping, Lymphsport und richtiger Ernährung statt. Mit dieses Mal mehr als 150 Teilnehmern erfreut sich das Lymphevent immer größerer Beliebtheit. Das Sanitätshaus ist Spezialist in der Versorgung von Lymph-Patienten und steht Betroffenen jederzeit beratend zur Seite.

Zurück

Sie haben Fragen?

Gerne sind wir unter der Telefon-Nr.: 040 - 645 96 0 für Sie da und beraten Sie persönlich.

Anfrage per E-Mail

Alternativ erreichen Sie uns auch per E-Mail